Spielberichte 2017/2018

Sonntag, 06.08.2017, 15.00 Uhr: SFE Freiburg – SFG  2:2

Die SF Eintracht Freiburg und die SF Grißheim trennten sich zum Auftakt der Kreisliga A, Staffel II, 2:2 (0:0)-Unentschieden. Die SFE verspielten dabei eine 2:0-Führung, präsentierten sich jedoch für einen Aufsteiger in einer guten Verfassung.

Beim Saisonauftakt empfing Kreisliga-A-Aufsteiger Eintracht Freiburg den Dritten der vergangenen Saison, die SF Grißheim. Bei sommerlichen aber angenehmen Temperaturen entwickelte sich im ersten Durchgang ein Spiel, das im Wesentlichen von Zweikämpfen geprägt war und sich hauptsächlich im Mittelfeld abspielte. SFE- Trainer Wolf Haller zeigte sich nach dem Spiel mit der ersten Halbzeit unzufrieden: „Da haben wir nicht wirklich gespielt, wie wir es wollten“. Torchancen waren auf beiden Seiten in der Tat Mangelware. Lediglich Jannik Maier auf Seiten der Grißheimer hatte mit seinem Heberversuch einen möglichen Treffer auf dem Fuß. Vor allem die Eintracht kam mit großem Schwung aus der Pause und ging nicht unverdient mit 1:0 in Front, als Jannes Felsch sich ein Herz nahm und SFG- Keeper Aaron Gerwig aus halbrechter Position mit einem strammen Schuss ins lange Eck keine Chance ließ (53. Minute). Die Grißheimer, deren Defensive in der ersten Halbzeit so gut wie nichts zugelassen hatte, agierten zu Beginn der zweiten Halbzeit nervös und offenbarten eklatante Lücken: Bei einem Kopfball von Jonas Gorges aus kurzer Distanz konnte Aaron Gerwig noch glänzend parieren, zwei Minuten später war es dann aber soweit und Kevin Klein erhöhte nach einem langen Pass auf 2:0 (62.). Für Klein war es, nach dem Doppelpack im Pokalspiel unter der Woche bei der Alemannia Müllheim, bereits der dritte Treffer im zweiten Pflichtspiel. Die Freiburger sahen bereits wie der sicherer Sieger aus, doch Grißheim kam im Stile einer Spitzenmannschaft mit der ersten Chance im zweiten Durchgang zurück: Maier behauptete an der Grundlinie den Ball und legte ab für Leonardo Ammirata, dessen gefühlvolle Flanke Philipp Lais ins lange Eck köpfte (67.). SFG- Coach Jürgen Andres lobte nach dem Spiel die „Moral und den Teamgeist, der in der Mannschaft steckt“, dies hätte sich nach dem 0:2 gezeig. Tatsächlich waren die Grißheimer nun aufgewacht und agierten deutlich druckvoller als zuvor: Nach einem Freistoß von Philipp Lais vollendete Innenverteidiger Marcus Gerwig per Kopf zum 2:2 (76.). In der Folge hätte der Gast den Spielverlauf beinahe noch vollends auf den Kopf gestellt. Jedoch vergaben zunächst Philipp Lais, der in den letzten 20 Minuten aufdrehte und an einigen guten Angriffen der Gäste beteiligt war, und schließlich Lucas Sitterle den späten Sieg. Dieser wäre über 90 Minuten gesehen aber auch nicht verdient gewesen. Für Haller, den Trainer der Heimmannschaft, war die Punkteteilung letztlich mehr als ärgerlich. „Klar sind wir der Aufsteiger, aber das Spiel an sich hätte nach der Führung normalerweise einfacher für uns werden müssen im Hinblick auf die Art und Weise, wie wir Fußball spielen wollen.“, so Haller. Die Anfängerfehler vor den Gegentoren seien entscheidend gewesen, dass es letztlich nur zu einem Punkt reichte: „Die beiden Gegentore waren zu einfach. Die Grißheimer dürfen da in beiden Situationen nicht so zum Kopfball kommen“. Jürgen Andres, Neu-Trainer der Grißheimer, war dagegen mit dem Punktgewinn sehr zufrieden. „Es war eine gute Vorbereitung, aber wir wussten nicht genau, wo wir stehen. Deshalb ist es jetzt einfach gut, dass die Saison losgegangen ist.“ Autor: Hannes Selz (BZ)

Im Spiel der Zweiten hatten wir weniger Fortune und verloren mit 3:1. Den Ehrentreffer, immerhin die 0:1 Führung erzielte Ciprian-Nicolae Morariu.

Sonntag, 13.08.2017, 15.00 Uhr: SFG – SV Kappel   3:2

Einen Arbeitssieg zum ersten Heimspiel konnte unsere erste Mannschaft gegen den Gast aus dem Osten Freiburgs einfahren. Zunächst ging der Gast in der 25. Minute in Führung, ehe Philipp Lais kurz vor dem Pausenpfiff mit einem direkt verwandelten Freistoß aus 18 Metern den Ausgleich herstellen konnte. Nach der Pause hatten wir unsere stärkste Phase und konnten durch einen Doppelpack von Jannick Maier in der 53. und 67. Minute auf 3:1 davonziehen. Vier Minuten später ein Pfiff des Schiedsrichters Benjamin Stockmar aus Freiburg und Zeig auf den Elfmeterpunkt, nachdem im Gewühl um den Ball ein Kappeler Spieler zu Boden ging. Mit dem verwandelten Strafstoß kam der SV Kappel auf 3:2 heran, jedoch konnte unser Team das Ergebnis bis zum Abpfiff halten.

Auch unsere zweite Mannschaft schaffte einen 5:3-Sieg gegen den SV Kappel II. Bereits zur Halbzeit stand es nach Treffern von Ciprian-Nicolae Morariu, Jonas Hauer, Felix Stangl und Julian Diringer 4:0. Kurz nach Wiederanpfiff gelang dem Gast der Anschlusstreffer zum 4:1, aber in der 62. Minute stellte Omar Baldeh mit dem 5:1 den alten Toreabstand wieder her. Nachdem der Gast noch zwei weitere Treffer erzielte und wir einen Strafstoß vergaben, wurde es noch etwas eng, aber letztendlich ein hochverdienter und mannschaftlich erarbeiteter Sieg zur Heimpremiere der SG Grißheim/Heitersheim II.

Sonntag, 20.08.2017, 15.00 Uhr: BW Waltershofen – SFG  2:1

Trotz 0:1-Führung in der 56. Minute durch Marcus Gerwig auf Eckball von Philipp Lais konnte der Vorsprung nicht über die Zeit gerettet werden. Waltershofen drehte das Spiel durch zwei Tore in der 81. und 86. Minute. Einen berechtigten Strafstoß nach Handspiel eines Waltershofeners im Strafraum setzte Patrick Goebel in der Nachspielzeit an den Pfosten, so dass die erste Niederlage besiegelt war.

Das Spiel der zweiten Mannschaft wurde durch den Heimverein aufgrund von Spielermangel abgesagt.

Sonntag, 27.08.2017, 15.00 Uhr: SFG – FC Portugiesen FR   4:0  

Neue Besen kehren gut, was nicht immer (nur) neue Spieler betrifft, sondern auch mal ein neues Spielsystem. Jedenfalls haben beide Neuerungen funktioniert und so zu  einem  souveränen 4:0 Heimsieg geführt. Es waren keine fünf Minuten gespielt und wir führten 2:0. Zunächst legte in der 3. Minute Felix Stangl nach einem sauberen Konter im Strafraum zurück auf „GG“ Goebel, der nur noch einschieben musste. Nur eine Minute später legte Lukas Sitterle aus dem Halbmittelfeld vor dem Strafraum nach aussen an das Strafraumeck, wo Deniz Alim stand und mit einem satten flachen Schuss ins lange Eck zur 2:0 Führung einschoß. Nach der Pause ein Glückstreffer für uns, als „GG“ auf Vorlage von Phil aus 16 Metern abzog und der Ball aufgrund eines Platzfehlers (James, das gibt ein Bier für dich!!) über den Torwart hinweg zum 3:0 hoppelte. In der 86. Minute die endgültige Entscheidung, als Jannick Maier auf Vorlage von Leo Ammirata das 4:0 erzielte. Ein wichtiger Sieg und das noch ohne Gegentor, bevor wir jetzt in eine schwere Phase mit zwei Auswärtsspielen und einem Heimspiel am Jugendturnier am 10.09.2017 gegen den noch ungeschlagenen SV Biengen antreten müssen.

Unsere zweite hatte heute ebenfalls was zu feiern: 4:2 gegen die Portugiesen! Zunächst erzielte Julian Diringer die 1:0 Führung, ehe der Gast mit einem Doppelschlag das Spiel drehte. Ekrem Özkan und Luca Ehrler drehten aber noch vor der Pause mit ihren Treffern zum 2:2 und 3:2 wiederum das Spiel. In der 76. Minute war es wieder Luca Ehrler, der mit dem 4:2 den verdienten Heimsieg dingfest machte. Eine geschlossene Mannschaftsleistung und ein Paradebeispiel, dass und wie Spielgemeinschaften im freundschaftlichen und sportlichen Miteinander funktionieren können. Es läuft geradezu perfekt für unsere Zweite im Team mit den Sports- und Fußballfreunden vom FC Heitersheim!!

Mittwoch, 30.08.2017, 19.45 Uhr: Spvgg Buggingen – SFG  7:0

Sonntag, 03.09.2017, 15.00 Uhr: Spvgg Buchenbach – SFG  3:1

Nach einer 0:1-Führung in der 26. Minute durch Patrick Goebel auf Vorlage von Philipp Lais konnte unser Team in der 2. Spielhälfte nicht an den Schwung der 1. Spielhälfte anknüpfen und kassierte durch einen abgefälschten Schuss und aus zwei Standardsituationen  noch drei Treffer.

Sonntag, 10.09.2017, 18.00 Uhr: SFG – SV Biengen 0:1

Durch einen verwandelten Foulelfmeter  in der 43. Minute ging dieses Spiel verloren.

Sonntag, 17.09.2017, 15.00 Uhr: FC Wolfenweiler – SFG  3:4

In einem wahren Fußballkrimi konnte unsere Mannschaft erstmals seit drei Wochen wieder Punkte einfahren. In der ersten Spielhälfte war unser Team den Hausherren überlegen und konnte durch zwei Treffer von Felix Stangl in der 23. und 25. Minute verdient in Führung gehen. Als Patrick Goebel in der 57. Minute gar das 0:3 für uns erzielte, glaubte man nicht mehr an ein Aufbäumen des Gegners. Dieser kam jedoch zurück und konnte durch zum Teil vermeidbare Treffer in der 60., 67. und 77. Minute noch den Ausgleich erzielen. Wieder vier Minuten später setzte sich Patrick Goebel mit einer schönen Einzelleistung durch, drang bis zur Fünf-Meter-Grenze durch, legte quer auf Philipp Lais, der ungehindert zum vielumjubelten erneuten Führungstreffer einschieben konnte. Um diese drei Punkte musste bis zur 95. Minute dann noch gezittert werden, als der gut leitende Schiri auch noch ein Tor der Wolfenweiler wegen einer vermeintlichen Abseitsstellung nicht anerkannte und dann wenig später abpfiff. zwar wieder zu viele Tore kassiert, aber dennoch drei Punkte geholt, was bei diesem Spiel das Wichtigste war. Hieran gilt es nun aufzubauen und fortzusetzen.

Unsere zweite Mannschaft konnte das Vorspiel mit 0:3 durch Treffer von Luca Ehrler in der 13. Minute, Jonas Hauer in der 24. Minute und Felix Erhardt in der 54. Minute gewinnen. Bemerkenswert und Zeugnis einer guten und geschlossenen Mannschaftsleistung, weil unsere Mannschaft nach dem Platzverweis von Ekrem Özkan in der 57. Minute nur noch zu zehnt waren, trotzdem keinen Gegentreffer mehr kassierten und die drei Punkte mehr als verdient aus Wolfenweiler mitnahmen.

Freitag, 22.09.2017, 19.00 Uhr: SFG – FSV Ebringen   11:1

Einen wahren Befreiungsschlag erlebte unsere Mannschaft gestern gegen den zugegeben auch schwachen Gegner aus Ebringen. Mit 11:1 wurde der Tabellenletzte vom Platz gefegt. Den Torreigen eröffnete Jannick Maier in der 7. Minute auf Vorlage von Patrick Goebel. In der 16. Minute die umgekehrte Situation. Maier legt auf Goebel und es stand 2:0. Nur eine Minute später erhöhte Philipp Lais auf 3:0. Patrick Goebel mit einem Doppelpack in der 34. und 41. Minute und nochmals Jannick Maier in der 42. Minute stellten den 6:0-Pausenstand her. Nach der Pause gab unser zweiter Torwart Misel Lijesnic seinen Einstand in der ersten Mannschaft, aber auch er sollte wenig zu tun bekommen, denn Jannick Maier und Marcus Gerwig setzten mit ihren Toren zum 7:0 und 8:0 das muntere Toreschießen fort. Als Philipp Lais und nochmals Patrick Goebel in der 72. und 76. Minute das Ergebnis zweistellig machten, wurde das Spiel der Gäste ruppiger, so dass der gut leitende Schiedsrichter Fabian Krause aus Schliengen den Gästekapitän zur Vernunft seiner Spieler aufrufen musste. Ein nicht haltbarer Strafstoß zum Ehrentreffer und ein Eigentor der Gäste zum Schluß besiegelte die für die Gäste bittere 11:1 Niederlage. Für uns ist es nach dem 16:1-Sieg gegen die SG Hartheim in der Saison 13/14, dem 11:0 gegen Baris Müllheim in der Saison 14/15 der dritthöchste Sieg in den vergangenen fünf Jahren.

Unsere zweite Mannschaft hatte den FSV Erbringen bereits am Mittwoch zu Gast und konnte ebenfalls durch Treffer von Felix Erhardt (3), Jonas Hauer, Erik Ehrler und Tobias Hildebrand hoch mit 6:1 gewinnen. 

Sonntag, 01.10.2017, 13.00 Uhr: SV Au-Wittnau 2 – SFG