Sportanlage

„Fritz Meier-Sportanlage“

Namensgeber ist der verstorbene, langjährige 1. Vorstand (1950 – 1981) der Sportfreunde Grißheim.

Die offizielle Namensgebung der Sportanlage erfolgte am 17.09.2006.

Steinenthuellung 3

Renate Boch (li.) und Josef Meier (re.), Tochter und Sohn von Fritz Meier, enthüllen den Gedenkstein.

Steinenthuelung 1Steinenthuellung 2

Das Sportgelände aus der Vogelperspektive

Sportgaststätte Sportfreunde Grißheim
Fritz-Meier-Weg 1
79395 Neuenburg-Grißheim

07634-2377

Gastraum/-fläche: 120 qm
Gastraum Sitzplätze: 100

neue Küche von 2015

Nebenraum/-fläche: 30 qm
Nebenräume Sitzplätze: 40

 

Das moderne Vereinsheim in Eigenbewirtschaftung bietet Platz für bis zu 140 Personen, aufgeteilt in einen  Nichtraucher- und einen separaten Raucherbereich. In beiden Räumen wird das Sky-Sportprogramm angeboten. Die Öffnungszeiten finden Sie auf der Startseite unserer Hompepage.

Auf der Fritz-Meier-Sportanlage sind neben dem Clubheim zwei Rasenplätze, ein Kleinfeldrasenplatz, ein Spielplatz sowie ausreichend Parkplätze vorhanden. Bei Heimspielen wird unsere Mannschaft aus der „Westkurve“ angefeuert. Direkt hinter dem Vereinsheim steht die „Waldbühne“, die für Open Air-Veranstaltungen nahezu prädestiniert ist.

Auf dem Bild Jugendleiter Bernd Lutz (li.) und 1. Vorstand Achim Herr, dahinter der neue Anbau mit Spieler- und Schiedsrichterkabinen, modernen WC- und Duschräumen, einem von außen zugänglichen WC-Bereich und einen Verkaufsraum.

Clubheim

Seit 2015 steht unmittelbar neben dem Clubheimanbau ein feststehender Pavillon. Dieser nach drei Seiten offene (aber mit Planen schließbare) Pavillon ist zum Einen ein Regen- und Windschutz bei Fussballspielen, aber auch ideal für Festlichkeiten, da darin ein gemauerter Grill, eine Theke mit Zapfanlage sowie ein Wasser- und Stromanschluss vorhanden sind.

Pavillon

Sollten Sie Interesse an einer Pacht des Clubheims haben oder wollen das Clubheim oder den Pavillon für eine private Feier mieten, wenden Sie sich mittels folgender E-Mail-Adresse „a.herr@probono-personal.de“ oder telefonisch unter  0170-1665735 an den 1. Vorsitzenden des Vereins, Achim Herr.

Umwandlung des Sandplatzes in einen Winterrasenplatz 2016

In nur wenigen Wochen entstand von Mai bis September 2016 aus unserem Sandplatz („Hartplatz“) ein gut bespielbarer Winterrasenplatz. Nachdem Ende Mai die ersten Erdarbeiten erledigt wurden (Bewässerungsgraben und -leitungen) ging es an die Planie des Platzes und Aufbau des Rasenuntergrundes. Wenige Tage nach der Einsaat kam das erste Grün und bereits Anfang Oktober 2016 konnte unsere B-Jugend das erste Spiel auf dem Platz absolvieren. Im Herbst und Winter 2016 sowie im Frühjahr 2017 wurde der Platz ganz schön strapaziert, hat aber die Belastung sehr gut ausgehalten. Nachdem nun wieder auch abends länger ohne Flutlicht trainiert werden kann, wird der Winterrasenplatz geschont und nachgesät. Wir sind davon überzeugt, dass der Platz nach der nächsten Winterperiode in einem noch besseren Zustand sein wird, als er es jetzt schon war. Eine wahrlich super und vor allem wesentlich günstigere Alternative zum Kunstrasenplatz. Grasplatz ist eben Grasplatz, schont die Gelenke und die Spielerinnen und Spieler sind bei weitem nicht so einer großen Verletzungsgefahr ausgesetzt, als dies beim Kunstrasenplatz der Fall ist. (Klick auf das erste Bild und es  beginnt die Bildergalerie)